Antikes & Altes

Antikes Porzellan und mehr

Porzellan

Porzellan ist ein durch Brennen hergestelltes Material aus Keramik, gemischt aus Porzellanerde und Porzellanton, dem Kaolin, sowie aus Quarz und Feldspat. Das in der Regel weiße Material wird nach der Bemalung glasiert und unter großer Hitze (ca. 1440°C) gebrannt.
schale01big
Die Erfindung des Porzellans soll über 2500 Jahre zurückliegen. Anfänge finden sich in der chinesischen Han Dynastie. Das als „China“ bekannte feinere Porzellan wurde ab dem 7. Jahrhundert hergestellt. In Deutschland begann die Porzellan-Manufaktur zu Bewginn des 18. Jahrhunderts.

„Am 15. Januar 1708 gelang es Johann Friedrich Böttger und Ehrenfried Walther von Tschirnhaus in der Jungfernbastei der Festung Dresden, das erste europäische Hartporzellan zu erzeugen. Nach Tschirnhaus’ Tod entwickelte Böttger das Verfahren in Meißen und Dresden weiter. Am 28. März 1709 vermeldete er in Dresden die Erfindung des europäischen Porzellans. Ab dem 6. Juni 1710 wurde in Meißen auf der Albrechtsburg die erste europäische Porzellanproduktionsstätte eingerichtet. Das Meißner Porzellan aus der Meißner Porzellan-Manufaktur ist noch heute berühmt. Alle Porzellane aus dieser Produktion tragen bereits seit 1722 das Markenzeichen für Meißner Porzellan, die „Gekreuzten Schwerter“. Durch die kontinuierliche Fertigung bis zum heutigen Tag werden die „Gekreuzten Schwerter“ häufig als die älteste in Gebrauch befindliche Herstellermarke bezeichnet.“ (Wikipedia)

To be continued: Porzellanmarken

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten